Beiträge vom 20.08.2019

Nadelöhr und Einbahnstraße
Bürgermeister appelliert an gegenseitige Rücksichtnahme
Straßen und Gehwege sind für den Verkehr bestimmt. Sie sind öffentliche Einrichtungen. Wie und wer sich dort bewegen kann oder darf, ist geregelt. Und letztlich geht es allen Verkehrsteilnehmern nur um das eine – von A nach B zu kommen, möglichst sicher, möglichst schnell und möglichst auf dem kürzesten Weg.

Lesen Sie HIER den ganzen Zeitungsartikel.


Den Anschluss nicht verpassen
Meinhard bei Kommunikationsoffensive
Meinhard ist die Aufrüstung seiner sieben Dörfer im Bereich des schnellen Internet sukzessive angegangen. Was für einige wenige Bürger ein „Fluch“ ist, ist für viele andere ein Segen: schneller Internetzugang zu Hause und auch mobil in der Gemarkung.
Gemeinden und Städte die hier nicht engagiert vorangehen, werden abgehängt als Arbeitsplatzstandort, als Wohnstandort, von Jungbürgern und sie sind für viele Touristen unattraktiv.

Lesen Sie HIER weiter.


Ahnenforschung in Schwebda
Einer der großen deutschen Philosphen hat seine Wurzeln in der Region
So titelte die Heimatzeitung Werra-Rundschau einen Bericht zum 90. Geburtstag des bekannten Soziologen und Philosophen Jürgen Habermas am 18. Juni 2019. Was hat dieser berühmte Mann aber mit Schwebda zu tun?
Im Jahr 2010 nahm Dr. Fernau aus Neuss, er ist der Schwager von Jürgen Habermas, Kontakt mit mir auf und bat um Unterstützung seiner Ahnenforschung für den Jubilar.

Lesen Sie HIER den ganzen Zeitungsartikel.


Ein Reitturnier für den Nachwuchs
Kinder können in das Turnier des Reit- und Fahrvereins Meinhard schnuppern
Der Reit- und Fahrverein Meinhard möchte den Nachwuchs im Verein und im Kreis fördern. Hierfür richtet er am Sonntag, 25. August, ein kleines Reitturnier aus. Ausgeschrieben sind neun verschiedenen Prüfungen: für die Kleinsten im Alter von vier bis zehn Jahren eine Führzügelklasse, verschiedene Reiterwettbewerbe bis hin zur einer Dressurprüfung und mehreren Springprüfungen.

Lesen Sie HIER weiter.


Sommerfest mit Pullerschnaps
Freiwillige Feuerwehr Grebendorf feiert
Bei herrlichem Sommerwetter haben sich am vergangenen Samstagnachmittag die Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Grebendorf mit ihren Partnerinnen auf dem Schlosshof der Gemeindeverwaltung eingefunden, um ein paar unbeschwerte Stunden in geselliger Runde zu verbringen.

Lesen Sie HIER weiter.


KURZ NOTIERT:

Umstellung der Telefonanlage
Die Telefonanlage der Gemeinde Meinhard wird am morgigen Mittwoch, 21. August, umgestellt. Während dieser Umstellungsarbeiten kann es an diesem Tag zu Störungen und Telefonausfällen in der Verwaltung kommen. Die Gemeinde Meinhard bittet um Ihr Verständnis.


GOTTESDIENSTE:

Sonntag, 25. August: 10.30 Uhr Jestädt (Taufe), 9.30 Uhr Neuerode, 10 bis 12 Uhr Grebendorf
Kindergottesdienst: 9.30 Uhr Schwebda, 10.30 Uhr Frieda
Sonntag, 01. September: 9.30 Uhr Motzenrode, 10.30 Uhr Hitzelrode, 9.30 Uhr Grebendorf, 10.30 Uhr Schwebda


Beitrag vom 15.08.2019

Dschungel wuchert um Bürgerhaus
Meinharder Bauhof bewältigt derzeit Flächenpflege in den Orten nicht
Das Bürgerhaus von Grebendorf scheint in einem Dschungel zu verwachsen. Aus jeder Ritze des Geländes um das Gebäude sprießt der Löwenzahn; Unkraut wuchert und altes, braunes Laub sammelt sich in windigen Ecken. Der Treppenaufgang mutet schon beinahe mystisch an.
„Das Ortsbild hat während des Sommers wirklich gelitten“, findet auch Grebendorfs Ortsvorsteher Willi Jakal. Denn überhängende Sträucher und wilder Unkrautwuchs sind nicht nur rund um das Bürgerhaus zu finden, sondern auch auf Bürgersteigen, Straßenrändern und Friedhöfen.

Lesen Sie HIER den ganzen Zeitungsartikel.


Beitrag vom 13.08.2019

KURZ NOTIERT:

Geführter Spaziergang zu Wildkräutern
Einen Wildkräuterspaziergang bieten die Mitglieder des Kneipp-Vereins Eschwege am morgigen Mittwoch, 14. August, an. Treffpunkt ist ab 18 Uhr der Wanderparkplatz Alter Steinbruch im Meinharder Ortsteil Neuerode. Feste Schuhe, Sonnen- und Regenschutz sind von den Teilnehmern mitzubringen.
Als Referentin wurde Karin Detloff, Heilpraktikerin und Dozentin für Heilpflanzen und essbare Wildkräuter aus dem Waldkappeler Stadtteil Bischhausen, gewonnen. Unterwegs im Wald und in den Wiesen rund um Neuerode lernen die Teilnehmer Heilpflanzen und essbare Wildkräuter kennen, die zum Beispiel bei Husten, Schmerzen, Blaseninfekten, Nervosität, zur Stärkung und in der Küche angewendet werden.
Mitglieder des Kneipp-Vereins Eschwege haben freien Eintritt, Gäste zahlen zwei Euro.


Beiträge vom 06.08.2019

Sommer, Sonne, Spaß – wir geben Gas
Ferienspiele in Meinhard sind beendet
Unter dem Motto „Sommer, Sonne, Spaß – wir geben Gas“ fanden vom 8. bis 19. Juli zum dritten Mal in der Gemeinde Meinhard die Ferienspiele für Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren, während der Sommerferien, statt.
Punkt 8 Uhr begannen die Ferienspiele immer mit einem ausgiebigen Frühstück, sodass die Kinder, aber auch die vielen fleißigen Helfer, die sich die Tage über liebevoll um die Kinder gekümmert hatten, gestärkt in den Tag gehen konnten. Nach dem Frühstück ging es dann mit den verschiedenen Programmen los.

Lesen Sie HIER den ganzen Zeitungsartikel.


Immer ein treuer „Sandhase“
PORTRAIT Helmut Heyer ist im Ehrenamt ein Vorbild – Am 8.8. wird er 80
Wenn in Grebendorf etwas bewegt werden muss, wenn nach ehrenamtlichen Helfern gerufen wird, dann steht Helmut Heyer grundsätzlich in der vordersten Reihe, sein Einsatz für die Allgemeinheit ist, ganz einfach ausgedrückt, vorbildlich. Er selbst, der am 8.8. seinen 80. Geburtstag feiert, sieht es mit der Reihe, bescheiden wie er nun mal ist, völlig anders: „Ich bin in den Grebendörfer Vereinen ein Mann der zweiten Reihe“, sagt er über sich mit einem leichten Schmunzeln. Er ist zeit seines Lebens immer ein treuer Sandhase gewesen. Es gibt sicherlich viele Einwohner, die sich mit der Symbolfigur des größten Meinharder Ortsteils identifizieren, aber bei Helmut Heyer ist die Nähe zum Sandhasen spürbar. Selbst auf einem seiner T-Shirts ist zu lesen: „Ich bin ein Sandhase.“

Lesen Sie HIER den ganzen Zeitungsartikel.


KURZ NOTIERT:

Ortsdurchfahrt von Neuerode gesperrt
In dieser Woche wird die Ortsdurchfahrt von Neuerode aus Richtung Grebendorf komplett gesperrt sein. Darauf weist die Gemeinde Meinhard hin. Eine Durchfahrt des Ortsteils innerhalb der Ortslage sei nicht mehr möglich, heißt es. Die Umleitung nach Neuerode führt über Jestädt, Motzenrode und Hitzelrode.

Feuerwehr fährt auf der Werranixe
Der Stammtisch der Freiwilligen Feuerwehr Schwebda trifft sich am morgigen Mittwoch um 17 Uhr zu einer Fahrt mit der Werranixe beim Anleger am Ostufer des Werratalsees. Es wird ein Imbiss gereicht. Außerdem werden sich die Teilnehmer über noch anstehende Termine austauschen.


GOTTESDIENSTE:

Sonntag, 11. August: 9.30 Uhr Hitzelrode, 9.30 Uhr Schwebda, 10.30 Uhr Jestädt, 10.30 Uhr Grebendorf (Goldene Konfirmation)
Dienstag, 13. August: 9.00 Uhr Gottesdiesnt zum Schulanfang in Grebendorf
Sonntag, 18. August: 9.30 Uhr Neuerode, 9.30 Uhr Frieda, 10.30 Uhr Jestädt, 10.30 Uhr Grebendorf (Diamantene Konfirmation)
Kindergottesdienst: 10.00 Uhr Jestädt


Beitrag vom 01.08.2019

KURZ NOTIERT:

Bürgerbus Meinhard Fahrplanänderungen
Aufgrund von Sanierungsarbeiten an der Ortsdurchfahrt Neuerode und einer damit einhergehenden Straßensperrung, kommt es vom 5. bis 19. August zu abweichenden Fahrzeiten und Verzögerungen des Bürgerbusses. Die Gemeinde bittet um Verständnis.


GOTTESDIENSTE:

Samstag, 04. August: 11 Uhr Milchbergfest Jestädt
Sonntag, 05. August: 9.30 Uhr Neuerode, 9.30 Uhr Frieda, 10.30 Uhr Motzenrode, 10.30 Uhr Schwebda