Beitrag vom 05.06.2020

Nicht nur das Tor klemmt
Schwebdas Feuerwehr braucht ein neues Gerätehaus
Schwebdas Feuerwehrgerätehaus direkt am Anger des Dorfes gleicht einem idyllischen Postkartenmotiv aus dem vergangenen Jahrhundert. Der kleine Fachwerkbau mit seinem hölzernen Schlauchturm schmiegt sich in historische Ensemble. Doch Schwebdas Wehrführer ist eher froh, dass seine Einsatzkräfte überhaupt noch kommen. Denn das Gerätehaus aus dem 18. Jahrhundert unterbietet jeden denkbaren Standard.

Lesen Sie HIER!


Beiträge vom 04.06.2020

Störche brüten in Schwebda
Vogelpaar hat sich niedergelassen – nach 20 Jahren Pause
Zum ersten Mal seit mehr als 20 Jahren hat sich im Werra-Meißner-Kreis ein Weißstorchenpaar zur Brut niedergelassen. Vor zirka drei Wochen rückte das Pärchen an und ließ sich auf dem Dach des sogenannten Steinernen Hauses im Hof des Rittergutes in Schwebda nieder, baute seinen Horst und erwartet möglicherweise in Kürze Nachwuchs.

Lesen Sie bitte HIER und HIER!


Beiträge vom 03.06.2020

Ruelbergs werden jetzt privat
Nach 39 Jahren im Bürgerhaus Schwebda geht das Paar in den Ruhestand
Unzählige Hochzeiten, Familien- und Betriebsfeiern, Beerdigungen, Vereinstreffen und Kirmessen haben sie gemanagt, bekocht und für Service und das jeweils passende Ambiente gesorgt, Vier Meinharder Bürgermeister haben sie kommen und gehen sehen. 39 Jahre hat das Paar das Bürgerhaus als Pächter geführt, am 30. Juni ist jetzt endgültig Schluss. Ruelbergs gehen in den Ruhestand.

Lesen Sie HIER!


KURZ NOTIERT:

Ausschuss tagt morgen in Grebendorf
Eine öffentliche Sitzung des Haupt-, Finanz-, Bau- und Umweltausschusses findet am morgigen Donnerstag, 4. Juni, ab 20 Uhr im Bürgerhaus in Grebendorf statt. Alle Bürger sind herzlich eingeladen.

Ortsbegehung durch Jestädt
Eine Ortsbegehung findet am Dienstag, 9. Juni, ab 18.30 Uhr durch den Meinharder Ortsteil Jestädt statt. Folgende Punkte sollen angelaufen werden: der Mehrgenerationenplatz, die Kinderkrippe im Schloss, der Bootsanleger an der Werra sowie der Jugendraum. Treffpunkt für alle Interessierten ist der Mehrgenerationenplatz. Das teilt die Gemeindeverwaltung mit.


Beiträge vom 02.06.2020

Flammen schlugen aus Küche
Zimmerbrand in Hitzelröder Haus – 120 000 Euro Schaden
Im Meinharder Ortsteil Hitzelrode gingen um kurz nach 10 Uhr am Samstagmorgen die Feuerwehr-Sirenen los. Aber es handelte sich nicht um eine Übung: Aus den zerborstenen Scheiben des Küchenfensters eines Hauses schlugen Flammen, der Rauch verbreitete sich schnell.
Löschzüge aus allen Meinharder Ortsteilen außer Frieda trafen innerhalb kürzester Zeit am Einsatzort ein und bekämpften den Brand mit großem Aufgebot. „Es handelte sich um einen Zimmerbrand in der Küche des Hauses“, sagte Florian Gimbel, Gruppenführer der Wehr aus Motzenrode.

Lesen Sie HIER!


Siechenborn ist begehrt
Wanderheim bei Grebendorf wird nur Vereinen angeboten
Aus ganz Deutschland interessieren sich verschiedene Vereine für das zum Verkauf stehende Wanderheim Siechenborn im Wald oberhalb von Grebendorf. Das bestätigt Christof Möller von Sparkassen-Immobilien, der das Wanderheim im Auftrag des Werratalvereins Eschwege an den Mann bringen soll. „Die Resonanz ist bisher sehr gut“, sagt Möller.

Lesen Sie HIER!