Beiträge vom 18.10.2019

Barockmalerei vom Hobbykünstler
DIE KIRCHE IM DORF LASSEN (71) Die Kirche Neuerode hat einige kleine Schätze
Neuerodes Dorfkirche hat ein bemerkenswertes Kleinod zu bieten – die Kanzel. Bemerkenswert weniger wegen ihrer aus barocker Zeit stammenden Malereien, als wegen deren Ausführung. Denn ganz offensichtlich wurden die Bilder von Heiligen, eins von ihnen stellt möglicherweise auch den Pfarrer dar, von einem Hobbykünstler gemalt. Das macht den besonderen Reiz und die Lieblichkeit der Bilder aus, mit der die Kanzel rundum bemalt wurde.
Entdeckt wurden die pittoresken Porträts erst 1954 wieder, vermutlich wurden sie bei einer Renovierung 1822 mit fingerdickem Kalkputz verdeckt und 1902 sogar mit Ölfarbe überstrichen.

Lesen Sie HIER weiter.


Kita setz auf Nachhaltigkeit
Villa Kunterbunt erfindet sich zum 70. neu
Der Kindergarten Villa Kunterbunt in Grebendorf will sich neu erfinden. Eigentlich feiert die Einrichtung in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag, doch bei diesem Jubiläum soll mal nicht in die Geschichte, sondern in die Zukunft geschaut werden. „Wir ändern gerade das Gesicht der Kita und gehen zugleich zu unseren Wurzeln zurück“, sagen Kita-Leiterin Sandy Landgrebe und Erzieherin Gabriele Bierschenk.

Lesen Sie HIER weiter.


Beitrag vom 17.10.2019

Wochenende für Kinder im Jestädter Schloss
Kreative Tage vom 8. bis 10. November
Das Kinderwochenende zum Thema: Geschichten entwerfen, erzählen, erleben, findet vom 8. bis 10. November im Schloss Jestädt statt. Die Kreisjugendförderung bietet für die kalten, nebligen und nassen Stunden des Herbstes mit der Wochenendveranstaltung den Kindern zwischen zehn und zwölf Jahren die Möglichkeit, kreativ zu werden und die Zeit mit spannenden Geschichten zu verbringen.

Lesen Sie HIER weiter.


Beiträge vom 16.10.2019

Tat auf Video festgehalten
Betreiber von Naturcamp schicken Nachricht an Einbrecher
Die Crew des Werratalsee-Naturcamp-Meinhard in Schwebda um Reiner Klippert hat die Truppe Einbrecher, die Mitte September mehrere Fahrräder und Bargeld aus den Gebäuden des Camps gestohlen hat, und außerdem randaliert hat, jetzt über die Internet-Plattform Facebook angesprochen.
Dabei teilen sie den bisher noch unbekannten Tätern nicht nur mit, was sie von ihnen halten, sondern haben auch ein Foto veröffentlicht, das einen Täter deutlich zeigt. „Ihr habe nicht alle Kameras weggedreht“, heißt es. „Wir haben zirka 30 Minuten Videomaterial, auf dem alle drei Täter gut zu erkennen sind“, bestätigt Klippert.

Lesen Sie HIER weiter.


KURZ NOTIERT:

Ortsbeirat spricht über DGH und Jugendraum
Am Freitag, 18. Oktober, findet um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Meinhard-Motzenrode eine öffentliche Sitzung des Ortsbeirats statt, zu der alle interessierten Bürger eingeladen sind. Es geht unter anderem um die energetische Sanierung von Jugendraum und Dorfgemeinschaftshaus. Außerdem gibt Bürgermeister Gerhold Brill einen Bericht ab.


Beiträge vom 15.10.2019

FREIWILLIGENTAG

93 Stunden Einsatz für Motzenrode – ein Viertel der Einwohner aktiv
Unter dem Motto „Gemeinsam für Motzenrode“ haben beim diesjährigen kreisweiten Freiwilligentag 31 Personen zugepackt. Mit einer überwältigten Beteiligung von 22 Prozent der Gesamtbevölkerung leisteten die Dückewerker 93 Arbeitsstunden. Unter Federführung des Motzenröder Ortsbeirates wurden im Rahmen dieses Aktionstages umfangreiche Reinigungs- und Pflegearbeiten auf dem Friedhofsgelände, um die Kirche und an verschiedenen öffentlichen Plätzen erledigt.

Lesen Sie HIER weiter.


200 Meter Hecke geschnitten
Einsatz in Grebendorf – Ortsvorsteher wünscht sich mehr Leute
Auch in Grebendorf, dem größten Ortsteil Meinhards, wurde jüngst der Freiwilligentag genutzt, um verschiedene Verschönerungsaktionen in Angriff zu nehmen. So wurde der Dorfkern mit dem Schwerpunkt Dorfanger, Weidenrain und rund um den Schlossplatz mit dem Feuerwehrgerätehaus von Laub, Moos und Fremdbewuchs befreit.

Lesen Sie HIER weiter.


KURZ NOTIERT:

Baumschnitt wird in Meinhard gehäckselt
Nach vorheriger Anmeldung kann an folgenden Samstagen in der Gemeinde Meinhard Baumschnitt zur Zerkleinerung angeliefert werden:
· Neuerode: Samstag, den 19. Oktober, 9 bis 10 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus.
· Motzenrode: 10.30 bis 11.30 Uhr, Am Mühlbach / Mühlwiese.
· Hitzelrode: 12 bis 13 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus.
· Grebendorf: Samstag, 26. Oktober, 9 bis 11 Uhr, Bauhof.
· Jestädt: 11.30 bis 13 Uhr, Sportplatz.
· Schwebda: Samstag, 2. November, 9 bis 11 Uhr, ehemaliger Dreschschuppen.
· Frieda: 11.30 bis 13 Uhr, Ortsteil Frieda, Parkplatz an der Friedabrücke.
Die Häckseltermine finden nur nach vorheriger Anmeldung statt. Interessenten melden sich bitte bis spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Häcksel-Termin bei dem jeweiligen Ortsvorsteher oder dessen Stellvertreter an. Die Materialannahme erfolgt nur während der angegebenen Zeiten. Außerhalb der Termine darf kein Material an den jeweiligen Häckselplätzen abgelagert werden. Das anfallende Holzhackgut kann sowohl der Gemeinde überlassen als auch zur eigenen Verwendung mitgenommen werden. Es wird darauf hingewiesen, dass ausschließlich Baumschnitt ohne Stacheln und Dornen angenommen wird. Bauholz und Gartenabfälle sowie feiner Heckenschnitt werden ebenfalls nicht angenommen.

Ausschüsse und Parlament tagen
Am Donnerstag, 17. Oktober, findet um 20 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Meinhard-Neuerode eine öffentliche Sitzung des Haupt-, Finanz-, Bau- und Umweltausschusses statt, zu der alle interessierten Bürger recht herzliche eingeladen sind. Die Tagesordnung kann der Homepage der Gemeinde Meinhard und den örtlichen Aushangkästen entnommen werden.
Am darauffolgendem Donnerstag, 24. Oktober, findet um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Meinhard Neuerode eine öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Meinhard statt, zu der ebenfalls alle interessierten Bürger herzliche eingeladen sind.
Auch hier kann die Tagesordnung zur Sitzung der Homepage der Gemeinde Meinhard und den örtlichen Aushangkästen entnommen werden.

TSV lädt zur Fahrt zum Weihnachtsmarkt ein
Der TSV Frieda fährt am Freitag, 29. November, nach Fulda auf den Weihnachtsmarkt. Alle, die Lust haben mitzufahren, ob Vereinsmitglieder oder nicht, sind herzlich willkommen.
Los geht es um 12.45 Uhr (die Abfahrt ist für 13 Uhr geplant) auf dem Parkplatz der Weinberghalle in Frieda.
In der Stadt Fulda angekommen, besteht für alle Mitreisenden die Möglichkeit, das Wahrzeichen der Stadt, den Dom St. Salvator, zu besichtigen. Anschließend kann dann jeder auf eigene Faust den Weihnachtsmarkt und die Stadt erkunden.
Wer Lust und Interesse hat, an dieser Fahrt teilzunehmen, meldet sich bitte bis zum 20. Oktober bei Norbert Flügel, Goethestraße 5 in Frieda, Telefon: 05651/ 50701 an.
Die Kosten für die Fahrt betragen 20 Euro pro Person und sind direkt mit der Anmeldung zu bezahlen. Der TSV freut sich auf einen wunderschönen vorweihnachtlichen Ausflug.


GOTTESDIENSTE:

Sonntag, 27. Oktober: 9.30 Uhr in Jestädt, 10.30 Uhr mit Einführung des neuen Kirchenvorstandes in Neuerode, 18 Uhr Pfarrkonvent in Schwebda
Sonntag, 3. November: 10.30 Uhr mit Einführung des neuen Kirchenvorstandes in Motzenrode, 9.30 Uhr in Hitzelrode, 9.30 Uhr in Grebendorf, 10.30 Uhr in Frieda und
10 bis 12 Uhr Kindergottesdienst in Schwebda

Beitrag vom 12.10.2019

Katze mit Luftgewehr erschossen
Tier geht in Frieda an einem Leberschuss zugrunde – Polizei ermittelt
Tränenerstickt ist die Stimme von Ramona Kramer. Zu schmerzlich ist der Verlust ihrer geliebten Katze Fifi, zu grausam und ungeheuerlich die Umstände ihres Todes: Mit einem Luftgewehr erschossen worden ist das Tier, das fast schon ein Familienmitglied geworden ist, im Meinharder Ortsteil Frieda. „Wie kann ein Mensch einer unschuldigen Katze so etwas antun?“ – eine Antwort auf diese quälende Frage findet Ramona Kramer nicht.

Lesen Sie HIER weiter.


Beitrag vom 08.10.2019

Anno dunnemals: 75. Geburtstag des TSV Grebendorf im Jahr 1982
Dieses Bild wurde für die Festzeitschrift anlässlich des 75. Jubiläums des TSV 07 Grebendorf aufgenommen, das 1982 gefeiert wurde. . Es zeigt die Handballspielerinnen der weiblischen C-Jugend mit ihrem Trainer Hans Egermann.

Lesen Sie HIER weiter.


Beitrag vom 02.10.2019

Fenster der Hoffnung
DIE KIRCHE IM DORF LASSEN (70) Die Dorfkirche Motzenrode
Die Dorfkirche von Motzenrode ist eigentlich eher ein Kirchlein, steht auf einem Hügelchen und wird von den Dorfkatzen geliebt, die nicht nur den Kirchenmäusen auflauern, sondern auch die Rosenbeete vorm Portal lieben. Das Innere der Kirche ist ein schlichter rechteckiger Raum, dessen optisches, aber spirituelles Zentrum ohne Zweifel das Fenster oberhalb des Altars darstellt. Die Verglasung des Fensters gibt es erst seit der Sanierung der Kirche 2004. Damals hatte die Kirche eine Ausschreibung unter drei Künstlern angeregt. Oswald Krause-Rischard gestaltete das Fenster als eine kühle blau-violette Fläche mit einem warmen Farbstreifen von Rot bis Gelb-Orange.

Lesen Sie HIER weiter.


Beiträge vom 01.10.2019

„Dort isses aber schön“
Wolfsburger Paar entdeckt Werratal im Fernsehen
Sie fühlen sich noch ein bisschen wie im Urlaub. Carola Goerlich (49) und ihr Mann Dirk Hadelar (60) sitzen auf ihrem neuen Sofa in ihrem neuen Haus in Grebendorf und sehen aus wie zwei Menschen, die ihr Glück noch nicht fassen können.
Das Paar lebte bis August in dem Landstrich zwischen Braunschweig und Wolfsburg. „Die Gegend war gut zum Arbeiten und zum Geldverdienen“, sagt Hadelar, der für VW als Entwicklungsingenieur gearbeitet hat. Aber beiden sei klar gewesen, wenn Dirk Hadelar nicht mehr arbeiten muss, „dann ziehen wir in eine schicke Gegend“.

Lesen Sie HIER weiter.


Noch Plätze frei beim Flohmarkt in Frieda
Alles rund um das Kind am 12. Oktober
Am 12. Oktober findet wieder ein Kindersachen-Flohmarkt in der Weinberghalle in Frieda statt. Ausgerichtet wird er, wie immer, vom Kindergarten Sonnenschein. Das Orgateam gibt bekannt, dass es dieses Mal bereits um 11 Uhr losgeht, Ende ist um 13 Uhr. Auch werden erstmals Bratwürstchen verkauft. Natürlich gibt es auch wieder Kaffee, Kaltgetränke und leckeren Kuchen. Ansonsten wird alles rund um das Kind wie Bekleidung, Spielwaren, Bücher und Babyausrüstung verkauft.

Lesen Sie HIER weiter.


FREIWILLIGENTAG

Zwischen vier und 79 Jahren
Engagement in Frieda generationenübergreifend
Mit 30 Ehrenamtliche zwischen vier und 79 Jahren fassten am Samstag, 21. September, im Meinharder Ortsteil Frieda an und erledigten eine ganze Reihe von Arbeiten im und rund um das Dorf. Im Altdorf wurden Verkehrsinsel und Rentnertreff Sonnenscheinweg von lästigem Unkraut befreit, Schleif- und Streicharbeiten am neuen Radfahrerhäuschen am Radweg Bahnhof erledigt und bei der Renovierung der Kegelbahn in der Weinberghalle angepackt.

Lesen Sie HIER weiter.


Blick auf Bachbett wieder frei
50 Jestädter sorgen bei Einsatz für ein schöneres und gepflegteres Dorf
Es hat uns wieder Freude bereitet, unser Dorf zu gestalten. Es gab sehr viele Objekte im Dorf, wo es sich lohnt, ein paar ruhige Stunden zu verbringen. Sei es am Dorfgemeinschaftshaus, dem Mehrgenerationenplatz oder auf dem Spielplatz an der Schellenberger Straße. Auch bei einem Spaziergang am Bach entlang kann man seinen Alltag entschleunigen.

Lesen Sie HIER weiter.


Unglaublich, was an einem Tag zu schaffen ist
Schwebda dankt den vielen engagierten Helfern des Freiwilligentages
Mit 25 fröhlichen und motivierten Freiwilligen startete Schwebda in diesem Jahr in den Freiwilligentag und konnte wieder zahlreiche Projekte umsetzen. Die „Rialtobrücke“ und die Schaukästen der Vereine wurden gestrichen, der Friedhof von Unkraut befreit, das Umfeld der „Gänseliesel“, des Wacholderjägers, des Heimatmuseums und am Platz der Generationen wurden gepflegt und geschnitten, das Laub am Anger zusammengerecht und am Spielplatz Schleifmühle und im Kindergarten Löwenzahn wurden die Tipis in Form geschnitten.

Lesen Sie HIER weiter.


Alle Arbeit geschafft in Hitzelrode
30 Helfer beim Freiwilligentag
Hocherfreut über das zahlreiche Erscheinen konnte Ortsvorsteher Erwin Roth dreißig Helferinnen und Helfer bei herrlichem Sonnenschein am Dorfgemeinschaftshaus in Hitzelrode begrüßen. Durch die hohe Teilnehmerzahl konnten die geplanten Verschönerungs- und Renovierungsarbeiten alle durchgeführt werden.

Lesen Sie HIER weiter.


KURZ NOTIERT:

Fitness-Mix im Bürgerhaus Schwebda
Ein Fitness-Mix mit dem Namen „The Workout“ findet am Donnerstag, 10. Oktober, von 18 Uhr bis 19 Uhr im Bürgerhaus (Turnhalle) in Schwebda statt. In der Stunde werden vier Trainer die Einheiten Tabata, Xbo, Zumba und Yoga anbieten. Die Veranstaltung ist kostenlos. Selbst mitzubringen sind ein Handtuch sowie Getränke.

Heimatmuseum öffnet Samstag noch einmal
Der letzte Öffnungstermin der Saison 2019 des Heimatmuseums Meinhard am Lindenanger in Schwebda ist Samstag, 5. Oktober, von 14 Uhr bis 17 Uhr. Danach sind Besuche erst nach Anmeldung bei Hans Giller, Telefon 05651/ 50641, möglich. Das Museum öffnet turnusmäßig wieder von April bis Oktober 2020 jeweils am ersten Samstag im Monat zwischen 14 Uhr und 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Stammtisch-Treffen wird verschoben
Das Treffen des Stammtischs der Wehr Schwebda am Mittwoch, 2. Oktober, fällt aus. Nachholtermin ist Mittwoch, 9. Oktober, ab 19 Uhr am Backhaus.


GOTTESDIENSTE:

Sonntag, 6. Oktober (Erntedank): 9.15 Uhr Motzenrode mit Abendmahl, 9.30 Uhr Schwebda mit Abendmahl, 10.30 Uhr Jestädt mit Abendmahl, 10.30 Uhr Grebendorf mit Abendmahl
Sonntag, 13. Oktober: 9.30 Uhr Neuerode, 9.30 Uhr Frieda, 10.30 Uhr Grebendorf, 10.30 Uhr Jestädt mit Einführung des neuen Kirchenvorstands

Besondere Veranstaltungen: Donnerstag, 10. Oktober, 12. Uhr Weinberghalle, Seniorenmittagsstammtisch Frieda.
Anmeldung bis 6. Oktober an Hans Himberger (Telefon 6 04 78) oder Gerhard Heine (Telefon 7703).